Laufschuhe für Herren

Entdecken Sie unsere grosse Auswahl an Laufschuhen für Herren. Egal ob Sie gerne Ihre tägliche Joggingrunde drehen oder nur hin und wieder laufen gehen. Unter unseren zahlreichen Running-Modellen ist für jeden Läufer das passende dabei. Von Neutralschuhen bis zu Wettkampfschuhen: Wir finden für jeden Untergrund und jede Fussform den passenden Herren-Laufschuh.

Sortierung
Angebote
Verfügbarkeit
Produkttyp
Preis
Rabatt
Grösse
Dämpfung
Farben
Geschlecht
157 Artikel gefunden
157 Artikel gefunden
Sind Sie mit diesem Sortiment zufrieden?

Herren-Laufschuhe: Die wichtigsten Faktoren für die richtige Wahl

Das Laufen gilt als die ursprünglichste Bewegungsform des Menschen. Unabhängig von der individuellen körperlichen Verfassung, dem Trainingslevel, Alter und Geschlecht begeistert der Laufsport nachhaltig. Zusätzlich überzeugt die Sportart mit vielen gesundheitlichen Vorteilen. Wer regelmässig läuft, profitiert von einem gestärkten Herz-Kreislauf-System, geschmeidigen Gelenken und einer kräftigen Lunge. In unserer schnelllebigen Welt bietet das Laufen ausserdem einen hervorragenden Ausgleich zum stressigen Alltag. Ob Sie nun allein oder in einer Gruppe, als Hobby oder mit Wettkampfambitionen laufen, auf eine Sache sollten Sie unbedingt achten: den passenden Laufschuh. Da beim Laufen durch jeden Schritt das Zwei- bis Dreifache des Körpergewichts auf den Füssen lastet, sollten Sie der Auswahl eines geeigneten Schuhs besondere Aufmerksamkeit schenken. Vor allem wenn Sie vorhaben, längere Strecken oder auf unwegsamerem Gelände zu laufen, kann ein falsch ausgewählter Laufschuh viel Schaden anrichten. Denn falsches Schuhwerk ist einer der Hauptursachen für typische Laufverletzungen. Der richtige Schuh ist also enorm wichtig für Ihre Gesundheit, aber auch Ihre Performance.
 

Darauf sollten Sie vor dem Lauf achten

Um die gesundheitsfördernden Vorteile des Laufsports optimal zu nutzen, sollten Sie bei der Wahl des geeigneten Laufschuhs auf einige wichtige Faktoren achten. Da Ihnen ein schlecht sitzender Schuh beim Laufen nicht nur Schmerzen bereiten, sondern auch nachhaltig Ihr Laufverhalten zum schlechten verändern kann, ist der Faktor Passform essenziell. Dabei kommt es vor allem darauf an, dass Ihnen der Schuh genügend Freiheit im Zehenbereich bietet. Da Füsse während des Laufens anschwellen und in zu kleinen Schuhen Druckstellen oder schmerzhafte Blasen verursachen können, sollten Laufschuhe grundsätzlich grösser gewählt werden als Strassenschuhe. Doch auch im hinteren Bereich an der Ferse sollte der Schuh gut sitzen, um ein Herausrutschen oder eine Reizung der Achillessehne zu vermeiden. Ausserdem sollten Sie neben einem guten Sitz in der Länge auch die Breite berücksichtigen, um von den haltgebenden Eigenschaften des Schuhs zu profitieren.

Zudem spielt der Untergrund, auf dem Sie laufen eine ausschlaggebende Rolle. Nimmt man es genau, bräuchte jeder Untergrund seinen eigenen Laufschuh. Praktisch reicht es hingegen aus, sich zu überlegen, welches Training in Ihrer Umgebung überhaupt möglich ist. Wenn Sie in der Stadt wohnen und meist auf Asphalt laufen, sollten Sie einen Schuh mit weicher Sohle und einer guten Dämpfung wählen. Das Profil des Schuhs kann hier flach ausfallen. Anders ist das auf Feld- und Waldwegen. Hier sollten Sie auf einen Schuh mit Profil setzen, der Ihnen genügend Halt verleiht. Auf unebenem Terrain sollte ein guter Laufschuh genügend Stabilität in der Längsachse bieten, um bei kleinen Unebenheiten zu unterstützen.

Auch Ihr Gewicht spielt bei der Auswahl des Schuhs eine entscheidende Rolle. So sollten Sie bei höherem Gewicht und kräftigem Körperbau auf ein anderes Schuhwerk setzen als bei geringerem Gewicht. Wer etwas mehr auf die Waage bringt, sollte Schuhe auswählen, die durch verstärkte Sohlen mehr Dämpfung und Stabilität bieten.
 

Unterschiedliche Laufschuhtypen je nach Anforderung

Jeder Fuss ist also einzigartig und bringt unterschiedliche Anforderungen an den optimalen Laufschuh mit. Um die richtige Auswahl zu vereinfachen, können Sie sich an den verschiedenen Laufschuhtypen orientieren.

 

Neutralschuhe
Der Neutralschuh erhält seinen Namen durch seinen neutralen Sohlenaufbau, welcher einen optimalen Kompromiss zwischen Dämpfung und Führung aufweist. Da die Zwischensohle an der Innen- und Aussenseite etwa gleich hart ist, bietet der Schuh vergleichsweise weniger stabilisierende Elemente. Allerdings ermöglicht er durch seine wenig stark ausgeprägte Dämpfung ein besseres Gefühl für den Untergrund, ohne die Gelenke zu überbeanspruchen. Damit fördert der Neutralschuh ein natürliches Laufverhalten, was Sehnen, Bänder und die Fussmuskulatur stärker beansprucht, aber dafür auch besser mittrainiert. Mit seinem relativ geringen Gewicht ist er am besten für Normalfüsse geeignet und gilt als Allrounder unter den Laufschuhen.

Stabilitätsschuhe
Wie der Name schon sagt, zeichnen sich dies Schuhe durch ihren Fokus auf Halt- und Stabilität gebende Eigenschaften aus. Durch die Verwendung einer härteren Zwischensohle an der Innenseite wird unliebsames Abknicken des Fusses nach innen verhindert. Ausserdem sind Stabilitätsschuhe schwerer und bringen weniger Flexibilität mit als andere Schuhtypen und werden im Regelfall auf geraden Leisten gefertigt. Dadurch unterstützen sie zusätzlich in puncto Stabilität. Deshalb sind sie die geeignete Wahl für Läufer mit höherem Gewicht und orthopädischen Problemen wie beispielsweise einem Senk- oder Knickfuss. Auch für Läufer, die beim Laufen in der Abrollbewegung übermässig nach aussen einknicken (Supination, Unterpronation), sind Stabilitätsschuhen bestens geeignet.

Wettkampfschuhe
Der Wettkampfschuh ist ein äusserst leichter Laufschuh und eignen sich ausschliesslich für erfahrene Läufer, die für Wettkämpfe trainieren oder schnelle Lauftrainings absolvieren. Das besondere Merkmal ist ihr leichter und flacher Schuhaufbau. Dadurch wird auf Dämpfung, Stabilität und Führung fast ganz verzichtet. Deshalb sollten auch nur leicht- und normalgewichtige Läufer mit gesunden Füssen auf diesen Schuh zurückgreifen und ihn ausschliesslich für kurze Strecken einsetzen. 

Trailrunningschuhe
Sie unterscheiden sich im Aufbau von herkömmlichen Laufschuhen unter anderem durch eine flachere Mittelsohle. So sind sie tief am Boden konstruiert, wodurch ein besseres Gefühl für den Laufuntergrund erzeugt und das Abrollverhalten erleichtert wird. Trotzdem ist der Schuh mit einer leichten Dämpfung ausgestattet, was die flache Sohle ausgleicht. Um dem Umknicken in unwegsamem Gelände vorzubeugen, verfügt der Schuh zudem über Verstärkungen im Schaftbereich. Ein zusätzliches Merkmal ist der verstärkte Zehenbereich, der beim Laufen stark beanspruchten Zehen schützt. Trailrunningschuhe weisen ein robustes, strapazierfähiges und wasserabweisendes Obermaterial sowie ein griffiges Profil auf. Laufen Sie viel auf unbefestigtem Terrain und haben Normalfüsse und ein durchschnittliches Gewicht, können Sie auf einen solchen Schuh zurückgreifen.
 

Mit professioneller Laufanalyse zum optimalen Herren-Laufschuh

Bei einer so grossen Auswahl an unterschiedlichen Schuhtypen kann die Wahl des richtigen Schuhs schnell zu einer Herausforderung werden. Da wir von uns SportXX über die Wichtigkeit des richtigen Schuhwerks bewusst sind, bieten wir neben unserer Online-Videoberatung in unseren Filialen eine kostenlose 3-D-Fuss- und Laufanalyse. Dabei ermittelt unser kompetentes Beratungsteam anhand Ihres alten Schuhs und modernsten Technologien wie dem 3-D Scan und einer Laufanalyse mittels Druckmessplatte die individuellen Bedürfnisse Ihrer Füsse. Anschliessend werden Sie anhand Ihrer Ergebnisse bei der Auswahl des richtigen Schuhs individuell beraten. Dafür buchen Sie sich unkompliziert über unsere Website einen Beratungstermin. Wer die Anforderungen an seinen zukünftigen Laufschuh bereits kennt, wird in unserem Onlineshop fündig. Bei einer grossen Auswahl verschiedener Laufschuhtypen, Designs und Marken wie Adidas, Nike oder On steht dem Kauf des optimalen Laufschuhs nichts mehr im Wege.