1. Startseite
  2. Checkliste Velo-Saisonstart und Tipps rund ums Velo putzen
Velo fit machen – Anleitung mit Checkliste

Checkliste Velo-Saisonstart und Tipps rund ums Velo putzen

10. März 2023

Der Frühling steht vor der Tür – höchste Zeit, das Velo aus dem Winterschlaf zu holen! Aber wie bereite ich mein Velo für die Saison vor? Erfahre Top-Tipps und Tricks rund um Velo-Instandhaltung und Velo reinigen in diesem Beitrag von Bike World.

Endlich wieder optimales Wetter für Velo-Touren! Der Frühlingsbeginn ist nicht nur die perfekte Gelegenheit, um einen grösseren Frühjahrsputz zu planen, sondern auch um die Velos aus der Garage zu holen und gründlich auf Vordermann zu bringen. Mit der richtigen Reinigung und Pflege sieht das Velo im Handumdrehen aus wie neu und ist parat für neue Abenteuer und Herausforderungen im Alltag und in der Freizeit. Ob Citybike, Trekkingbike, Rennvelo oder Kindervelo – diese Anleitung hilft dir dabei, jedes Velo ganz unkompliziert wieder fit zu machen. Weiter unten findest du ausserdem zwei praktische Checklisten zum Ausdrucken – damit du garantiert an alles denkst. Los gehts!

Schritt 1: Velo putzen

Das Velo einmal richtig zu putzen ist schon die halbe Arbeit. Die passenden Tools sind dabei das A und O und Voraussetzung dafür, dass die kleine Putzeinlage nicht nur für ein zufriedenstellendes Ergebnis, sondern auch jede Menge Spass sorgt. Alle Spuren der letzten Saison lassen sich mit den richtigen Velo-Putzmitteln und ein paar praktischen Utensilien ganz unkompliziert entfernen, damit das Velo im neuen Glanz erstrahlt. Und das Beste? Nach einer gründlichen Putzrunde ist es viel einfacher, kleine Schäden am Velo festzustellen und diese zu beheben.

Was brauche ich zum Velo reinigen?

  • Reinigungsbürste
  • Wheel & Component Bürste
  • Velo-Reinigungsmittel
  • Kraft-Reiniger
  • Premium Mikrofasertuch
  • Glue Remover (optional, falls hartnäckige Kleberreste vorhanden)
  • Schürze
  • Eimer
  • Warmes Wasser
Velo putzen

Velo richtig putzen: So klappts!

  1. Laufräder ausbauen (ein Montageständer hilft dabei).
  2. Alle Komponenten gründlich mit Wasser abspritzen. Achtung: Verwende keinen Hochdruckreiniger, dieser ist zwar effektiv gegen Schmutz, kann jedoch Korrosion fördern und heikle Elemente wie Wechsler oder Tretlager beschädigen. Ein sanfter Wasserstrahl oder Wasser aus dem Eimer reichen völlig aus. 
  3. Anschliessend mit einem Veloreiniger hartnäckigen Schmutz entfernen. Ein Kraft-Reiniger hilft dabei, stärkste Verschmutzungen loszuwerden. Die speziell entwickelte Wheel & Component Brush erreicht sogar die kleinsten  Zwischenräume problemlos und  spart das mühsame Schrubben. Zusätzlich  kannst du auch einen weichen Schwamm verwenden. Und falls du am liebsten  mit deinen Händen anpackst, sind die borstigen Scrubber Gloves die perfekten Handschuhe für dich.

Gut zu wissenTipp:

Verzichte auf Lösungsmittel, welche wichtige Schmiermittel beeinträchtigen könnten. Für eine besonders nachhaltige Veloreinigung findest du auch Bio-Fahrradreiniger in unserem Sortiment. Diese schonen dein Velo und gleichzeitig die Umwelt.

 
       4.    Abschliessend kannst du das Velo mit Wasser abspülen und trocknen lassen. Danach mit einem sauberen Mikrofasertuch frottieren.

Schritt 2: Veloteile fetten

Um dein Velo bestmöglich vor Rost und neuem Schmutz zu schützen, solltest du einzelne Velo-Komponenten regelmässig mit den passenden Fetten und Ölen einschmieren. Der Aufwand lohnt sich, denn dein Velo dankt dir dafür mit einer deutlich besseren Performance und einer längeren Lebensdauer.

Was brauche ich zum Velo einfetten?

  • Montageständer
  • Plane oder alter Bettlaken als Schutz für den Boden
  • Kettenöl
  • Kettenreiniger
  • Tuch
  • Kettenreiniger-Mittel (oder Bio-Kettenreiniger)
  • Plastikspritze für Lagerfett (optional)
  • Velofett

Velokette reinigen und schmieren

Als Teil des Kettengetriebes zählt die Velokette zu den wichtigsten Komponenten eines Velos. Daher solltest du bei der Instandhaltung und Pflege besonders grossen Wert auf saubere Arbeit legen.

  1. Du kannst die Velokette reinigen, indem du ein Tuch und einen Velo-Kettenreiniger zur Hand nimmst. Noch einfacher funktioniert es mit dem innovativen Kettenreiniger-Tool. Damit bleiben deine Hände sauber und die Reinigung ist noch präziser.
  2. Ist die Velokette sauber und trocken, können die Kettenlaschen mit einem Kettenöl besprüht werden. Danach empfhielt es sich, eine kurze Runde mit dem Velo zu fahren und alle Gänge durchzuschalten, damit sich das Öl ebenmässig auf der ganzen Kette verteilt. Am besten auf einem möglichst ebenen Untergrund (gepflastert oder asphaltiert). Wichtig: Entferne abschliessend überschüssiges Öl mit einem Tuch, da dieses sonst zusätzlichen Schmutz anzieht.
Velokette

Lager schmieren und säubern

Damit die neue Velo-Saison wie geschmiert läuft, musst du unbedingt daran denken, die Lager am Velo zu fetten. Du findest sie in den Naben, im Steuerrohr und im Tretlager. Lassen sich die Lager leicht und widerstandslos bewegen, kannst du mit dem Fetten warten. Ansonsten solltest du zu Lagerfett greifen und damit für Geschmeidigkeit sorgen. Dieses lässt sich mithilfe einer einfachen Plastikspritze besonders genau verteilen.

Gut zu wissenTipp:

Du kannst das Lagerfett ebenfalls verwenden, wenn du deine Sattelstütze fetten möchtest. Wichtig: Sie darf nicht aus Carbon sein. In diesem Fall hilft eine Montagepaste.

 
Velo

Federelemente richtig pflegen

Federgabeln und Dämpfer sollten mindestens einmal jährlich gewartet werden, damit das Velofahren weiterhin komfortabel und sicher bleibt. Für die Reinigung und Pflege von Federelementen haben wir zwei hilfreiche Tipps zusammengestellt:

– Verwende zum Schmieren ausschliesslich dafür vorgesehene Pflegemittel (zum Beispiel Gabelöl oder Dämpfer-Öl).
– Verzichte bei der Reinigung auf einen Hochdruckreiniger. Eine weiche Bürste und etwas Wasser reichen völlig aus.

Schritt 3: Komponenten kontrollieren

Bevor du in die neue Saison radelst, solltest du dir einen Moment Zeit nehmen, die einzelnen Komponenten deines Velos zu überprüfen und bei Bedarf zu reparieren oder auszutauschen. Damit du garantiert an jedes Detail denkst, haben wir eine Checkliste für dich vorbereitet.

  • Laufräder: Reifenprofil, Risse, Reifenflanken, Speichenspannung, Speichennippel, Naben
  • Rahmen: Lack-Abplatzer, Kratzer, Risse
  • Bremsbeläge: Bremsscheiben, Bremssattel
  • Lager: auf Beweglichkeit und Geräusche testen
  • Schrauben mit Drehmomentschlüssel nachziehen
  • Velokette: auf Verschleiss testen
  • Ritzel und Kettenblätter: Prüfen, ob Kassette und Kettenblätter gut in Schuss sind
  • Federgabeln und Dämpfer: defekte Teile von Profis austauschen lassen, nachfetten
  • Leitungen und Züge: Schalt- und Bremszüge prüfen, Funktionstest machen, Beleuchtung prüfen

 

Fazit

Plane vor dem Saisonstart ausreichend Zeit für einen gründlichen Velo-Check und -Putz ein. Auch lohnt es sich, bereits vor den ersten Schönwetter-Tagen damit zu beginnen. So musst du nicht auf Ausfahrten verzichten, falls noch Ersatzteile besorgt werden müssen. Mit unseren Checklisten (Was benötige ich?/Was muss ich überprüfen?) und der richtigen Ausrüstung wird die Wellnessroutine für dein Velo auch dir Freude bereiten. Probier’s aus!


CHECKLISTE
Was benötige ich für den Velo-Saisonstart?

 

Zum Velo putzen

🚴‍♂️ Montageständer (optional)

🚴‍♂️ Reinigungsbürsten

🚴‍♂️ Velo-Reinigungsmittel 

🚴‍♂️ Kraft-Reiniger 

🚴‍♂️ Mikrofasertücher 

🚴‍♂️ Schwämmchen

🚴‍♂️ Scrubber Gloves oder Handschuhe 

🚴‍♂️ Eimer für Wasser oder Gartenschlauch 

🚴‍♂️ Schürze (falls Kleidung zu schade)

 

Zum Veloteile fetten

🚴‍♂️ Montageständer

🚴‍♂️ Plane oder altes Bettlaken als Bodenschutz

🚴‍♂️ Kettenreiniger-Mittel

🚴‍♂️ Kettenöl

🚴‍♂️ Kettenreiniger-Gerät (optional)

🚴‍♂️ Tuch, welches weggeworfen werden kann (zum Entfernen von überschüssigem Öl)

🚴‍♂️ Fahrradfett

🚴‍♂️ Plastikspritze für Lagerfett (optional)

🚴‍♂️ Gabelöl, Dämpferöl

 

 

CHECKLISTE

Was muss ich überprüfen?

🚴‍♂️ Laufräder: Reifenprofil, Risse, Reifenflanken, Speichenspannung, Speichennippel, Naben

🚴‍♂️ Rahmen: Lack-Abplatzer, Kratzer, Risse

🚴‍♂️ Bremsbeläge: Bremsscheiben, Bremssattel

🚴‍♂️ Lager: auf Beweglichkeit und Geräusche testen

🚴‍♂️ Schrauben mit Drehmomentschlüssel nachziehen

🚴‍♂️ Fahrradkette: auf Verschleiss testen

🚴‍♂️ Ritzel und Kettenblätter: Kassette und Kettenblätter reinigen

🚴‍♂️ Federgabeln und Dämpfer: defekte Teile ggf. von Profis austauschen lassen, nachfetten

🚴‍♂️ Leitungen und Züge: Schalt- und Bremszüge prüfen, Funktionstest machen, Beleuchtung prüfen