1. Startseite
  2. Fussgymnastik

Fussgymnastik:

Die 3 besten Übungen & Produkte für starke Füsse

Wussten Sie, dass beim Gehen, Laufen und Springen enorme Kräfte auf die Füsse einwirken? Im Extremfall entspricht die Belastung sage und schreibe dem Drei- bis Vierfachen des eigenen Körpergewichts. Unsere Füsse müssen also ganz schön stark sein. Das Problem: Weil wir im Alltag ständig Schuhe tragen und auf flachem Untergrund gehen, wird dieser komplexe Teil des Bewegungsapparats zunehmend geschwächt.
Und genau deshalb sollte die Fussmuskulatur gezielt gestärkt werden. Von Barfusslaufen über Kräftigungs- und Koordinationsübungen bis hin zum Fussigel und Balance Pad: Wir zeigen Ihnen, welche Übungen Sie im Alltag anwenden können und welche Produkte sich dazu am besten eignen.

img_SPO_LanP_Fussgymnastik_TB4_Header.jpg
Krafttraining mit dem Fussigel
Das Balancieren auf dem Fussigel stellt hohe Ansprüche an die Gleichgewichts- und Koordinationsfähigkeit. Die Fuss- und Unterschenkelmuskulatur werden stark gefordert und somit optimal trainiert.
img_SPO_LanP_Fussgymnastik_TB2_Bild1.jpg

Zweibeinig stehen

Stehen Sie mit beiden Beinen auf den Fussigeln und halten Sie das Gleichgewicht. Achten Sie auf eine aufrechte Haltung. Bei Bedarf Gleichgewichtsstörungen ausgleichen.
 

img_SPO_LanP_Fussgymnastik_TB2_Bild2.jpg

In die Knie gehen

Kontrolliertes Beugen der Knie. Rücken möglichst aufrecht halten, die Knie sollten nicht weiter vorne als die Zehenspitzen platziert sein. Gerader Rücken, gerade Kopfhaltung.
 
img_SPO_LanP_Fussgymnastik_TB2_Bild3.jpg

Einbeinig stehen

Mit einem Bein auf dem Fussigel stehen und das Gleichgewicht halten. Gerader Rücken, gerade Kopfhaltung. Arme nach vorne. Gehen Sie leicht in die Knie, um die Übung zu erschweren.
 

Barfusslaufen
img_SPO_LanP_Fussgymanstik_TB2_Bild4_V2.jpg

Barfusslaufen

Barfusslaufen entspricht dem natürlichen Laufstil. Die Landung erfolgt automatisch auf dem Mittel- oder dem Vorfuss, weil ein ungedämpfter Aufprall auf der Ferse schmerzhaft wäre. Bauen Sie regelmässig am Ende Ihres Trainings eine kleine Barfussrunde ein. Dadurch wird Ihre Fussmuskulatur gestärkt. Starten Sie mit dem Barfusslaufen auf weichen Böden — beispielsweise auf einer Wiese oder einem sandigen Untergrund.
 
img_SPO_LanP_Fussgymnastik_TB2_Bild5.jpg

Balance Pad

Einen optimalen Einstieg in das Barfuss-Training bietet ein Balance Pad. Es hat eine sehr glatte, aber trotzdem griffige Oberfläche und ist damit sehr angenehm für die Füsse. Da der Schaumstoff nachgibt, werden Körper und Bewegungsapparat ständig gefordert, um das Gleichgewicht zu halten und die Gelenke zu stabilisieren. Trainiert man mit dem Balance Pad, kann man konditionelle und koordinative Fähigkeiten wie Kraft, Ausdauer und Gleichgewichtsvermögen gezielt schulen. Sie können auch einzelne Übungen in Ihren Alltag einbauen, indem Sie beispielsweise beim Zähneputzen auf dem Balance Pad balancieren.
 

 

Finden Sie weitere Inspiration

SPO_ConP_RR_Flyer_Lauftipps.jpg