1. Startseite
  2. Braucht meine Ausrüstung einen Ski-Service?
Wintersport

Braucht meine Ausrüstung einen Ski-Service?

Service
18. Oktober 2022

Ein regelmässiger Ski-Service trägt dazu bei, dass du möglichst lange Freude an deinen Skiern, deinem Snowboard und deinen Langlaufskiern hast. Zudem steigert die Pflege deiner Skiausrüstung den Fahrspass und kann sogar dabei helfen, Geld zu sparen.

Warum sich Ski-Service und Snowboard-Service lohnen

Fahrspass: Jede Abfahrt, jeder Sprung in der Halfpipe und jedes Training in der Loipe setzt deinen Skiern, deinen Langlaufskiern und deinem Snowboard zu, zerkratzt den Belag und stumpft die Kanten ab. Darunter leidet der Fahrspass auf Dauer enorm.

 

Lebenserwartung der Ausrüstung: Wenn der Materialpflege zu wenig Beachtung geschenkt wird, kann sich die Lebenserwartung deiner Skiausrüstung empfindlich verringern. Der Belag kann austrocknen und porös werden, die Kanten sind stumpf und beginnen, im schlimmsten Fall, zu rosten.

 

Kosten: Eine geringere Lebenserwartung deiner Ausrüstung bedeutet, dass du unter Umständen um einiges mehr Geld ausgeben musst, um sie zu ersetzen, als du für einen regelmässigen Ski-Service oder Snowboard-Service ausgegeben hättest.

 

Sicherheit: Du und alle anderen, die mit dir zusammen auf dem Berg sind, müssen sich auf deine Ausrüstung verlassen können: Wenn du, beispielsweise wegen stumpfen Kanten, die Kontrolle über dein Sportgerät verlierst, kann dies für dich und andere zu gefährlichen Situationen führen.

Ski

Was passiert bei einem professionellen Ski-Service?

Je nach gewähltem Service-Paket und je nach Sportgerät wird bei einem professionellen Ski-Service, Langlaufski-Service  oder Snowboard-Service  der Belag ausgebessert und gewachst, die Kanten werden geschliffen und die Bindung wird kontrolliert.
 

Ski-Service selber machen – geht das?

Vor allem wenn du sehr oft auf der Piste anzutreffen bist und dein Material stark beanspruchst, kann es sich für dich lohnen, die Wartung deiner Ausrüstung regelmässig selbst in die Hand zu nehmen. Denn du kannst die meisten Ski-Services auch selbst durchführen, brauchst dazu jedoch ein bisschen Zeit, ein wenig handwerkliches Geschick ­– und einiges an Equipment:

  • Mit der Repair-Candle lassen sich Kratzer und andere Schäden am Belag beheben.
  • Heiss- oder Kaltwachs? Heisswachs ist nachhaltiger und pflegt den Ski besser ­– ist jedoch in der Anwendung komplizierter und zeitintensiver als Kaltwachs.
  • Beim Wachsen mit Heisswachs solltest du ein spezielles Wachs-Bügeleisen verwenden. Das Wachs-Bügeleisen lässt sich besser auf eine exakte Temperatur einstellen als ein herkömmliches Bügeleisen. So ist die Gefahr, den Belag zu überhitzen, kleiner.
  • Mit dem Schaber wird das überschüssige Wachs vom Ski abgezogen.
  • Mit einer Bürste wird die Belagsstruktur wieder zu Tage befördert, denn auch diese ist nach dem Wachsen und Abziehen noch immer komplett unter dem Wachs verborgen. Das folgende Video zeigt Schritt für Schritt, wie du beim Heisswachsen genau vorgehen musst.
Service
  • Für ungeübte Kantenschleifer ist ein spezieller Kantenschärfer wärmsten zu empfehlen. Bei diesem sind die klassischen Winkel für die unterschiedlichen Einsatzzwecke von Skiern und Snowboards bereits voreingestellt.
  • Falls du häufiger einen DIY-Service durchführst, ist eine Halterung zum Einspannen von Skiern oder Snowboards sicherlich enorm hilfreich. 

 

Der richtige Zeitpunkt für den Service

Jeder Zeitpunkt ist gut für einen Ski-, Langlaufski- oder Snowboard-Service. Hauptsache, dem Material wird etwas Gutes getan. Wer jedoch wirklich alles richtig machen will, bringt sein Equipment nicht vor der Saison, sondern gleich nach der Saison in den Service, bevor das Material zum Übersommern vorbereitet wird.

Skiausrüstung richtig einlagern

Skier, Langlaufskier und Snowboards sollten nach dem letzten Gebrauch vor dem Einlagern während des Sommers gründlich gereinigt und komplett abgetrocknet werden. Dabei darf auch die Bindung mit Wasser gesäubert und anschliessend mit Bindungsspray vor dem Rosten und Austrocknen geschützt werden.

  • Anschliessend werden Belag und Kanten mit einer Schicht Heisswachs versiegelt. Dies schützt den Belag davor, spröde zu werden und die Kanten davor, zu rosten.
  • Danach werden die Skier liegend in einem trockenen und kühlen Raum gelagert.
     

Tipp: Die Bremshebel bei den Skiern sollten beim Einlagern nicht zusammen verhakt werden. Denn durch das Verhaken stehen die Bindungen permanent unter Spannung.

Moodbild

Fazit

Ski, Langlaufski und Snowboard werden während der Skisaison stark beansprucht und verdienen deshalb ein angemessenes Mass an Pflege. Denn dadurch hast du nicht nur länger Freude an deiner Ausrüstung, eine gepflegte Ausrüstung verspricht auch bedeutend mehr Fahrspass. Ob du den Service deiner Ausrüstung selbst durchführen oder vom Profi erledigen lassen möchtest, ist dir überlassen. Je öfter deine Ski einen Service benötigen, umso sinnvoller und kostengünstiger ist es, wenn du diesen selbst machst.