1. Startseite
  2. Vorbereitungen für die Skisaison: Skiausrüstung & Co.
Wintersport

Vorbereitungen für die Skisaison: Skiausrüstung & Co.

Skisaison
4. Oktober 2022

Bei der Vorbereitung auf die neue Skisaison ist die Skiausrüstung zentral. Es gibt aber noch einige weitere Dinge, an die du ebenfalls denken solltest. Wir haben alles Wichtige für dich zusammengefasst und wünschen dir einen grossartigen Winter!

Basis-Skiausrüstung
  • Skis (Langlaufskis, Snowboard): Bei der Wahl der passenden Grundausrüstung müssen verschiedene Aspekte berücksichtigt werden, wie das individuelle Können oder die jeweilige Disziplin. Beim Finden des passenden Equipments helfen dir unser Ski-Berater, der Snowboard-Berater sowie der Langlaufski-Berater.
  • Skischuhe (Langlaufschuhe, Snowboardschuhe): Wer schon mal einen Tag auf der Piste in unbequemen Skischuhen erlebt hat, weiss, wie wichtig perfekt sitzende Schuhe sind. Deshalb solltest du vor dem Kauf deiner Skischuhe einige Modelle anprobieren und miteinander vergleichen – und dich unbedingt fachmännisch beraten lassen. Bei SportXX gibt es übrigens Bootfit-Stationen von Atomic und Salomon, die für perfekten Komfort und eine optimale Performance deiner Skischuhe sorgen.
  • Skistöcke (Langlaufstöcke): Bei den Skistöcken kommt es vor allem darauf an, dass diese von der Länge her zu deiner Körpergrösse passen. Lass dich am besten in einer unserer Filialen beraten.
  • Skihandschuhe: Deine Handschuhe schützen dich nicht nur vor der Kälte, sondern auch vor Verletzungen. Dabei spielt es eigentlich keine Rolle, ob du Fäustlinge oder Fingerhandschuhe bevorzugst. Fäustlinge geben besser warm, in Fingerhandschuhen kannst du deine Hände besser benutzen.
Ski
  • Skihelm: Auf den Schweizer Skipisten gibt es keine Helmpflicht. Leider. Denn eigentlich ist es ein Wahnsinn, sich ohne Helm auf die Piste zu wagen. Kluge Köpfe schützen sich!
  • Skibrille: Auch die Skibrille mit UV-Filter ist ein Must auf dem Berg. Sie schützt die Augen vor der starken UV-Strahlung in der Höhe und sorgt auch bei Schnee für Durchblick.
  • Skijacke, Skihose: Bei der Wahl der passenden Hose und Jacke solltest du darauf achten, dass diese atmungsaktiv, wasser- und winddicht sind. Dies sorgt nicht nur bei einem Sturz dafür, dass du nicht für den Rest des Tages ein nasses Hinterteil mit dir rumträgst, es hält dich auch bei Schneefall oder Regen warm und trocken.
  • Thermounterwäsche: Gerade bei winterlichen Aktivitäten ist Funktionswäsche besonders nützlich. Denn hier wechseln sich schweisstreibende Phasen mit Wartephasen ab, während denen die Gefahr des Auskühlens gross ist. Funktionswäsche transportiert den Schweiss effizient vom Körper weg und sorgt dafür, dass du auch bei kalten Temperaturen länger durchhältst.
  • Skisocken: Es geht auch ohne Skisocken ­­– aber längstens nicht so bequem wie mit! Denn Skisocken sind genau da speziell gepolstert, wo bei einem Skischuh normalerweise Druckstellen entstehen können.
  • Sonnencreme: Die Strahlenbelastung nimmt in der Höhe zu, obwohl sie aufgrund der niedrigen Temperaturen meist als weniger stark wahrgenommen wird. Zudem kann die Reflexion der Sonne auf dem Schnee die UV-Belastung zusätzlich verstärken. Sonnencreme ist in den Bergen also ein absolutes Muss!
Après-Ski-Ausrüstung
  • Mütze: Der Helm ist auf der Piste perfekt. Neben der Piste ist die Mütze Gold wert. Denn auch bei einer heissen Schoggi kannst du schnell mal an den Ohren frieren.

  • Sonnenbrille: Gerade in der Höhe und umgeben von Schnee solltest du die UV-Belastung der Augen nicht unterschätzen. Selbst an eher bewölkten Tagen kann diese enorm sein. Auf der Piste schützt die Skibrille, beim Chillen die Sonnenbrille.

Skiferien Packliste

Packliste Skilager und -ferien

Eine vollständige Packliste für die Skiferien oder für ein Skilager findest du hier. Diese kannst du auch bequem herunterladen, ausdrucken ¬– und die einzelnen Gegenstände gleich während des Packens abhaken.

Skiausrüstung kaufen oder mieten?

Spätestens dann, wenn selbst der beste Service das alte Fahrgefühl nicht mehr aus deinem aktuellen Material herauszukitzeln vermag, rückt die Lust auf den grösstmöglichen Fahrspass wieder ins Zentrum: Ein Paar neue Skis müssen her, das alte Snowboard gehört ersetzt und die abgenutzten Langlaufskis an die Wand genagelt. Doch was ist cleverer? Mieten oder neu kaufen?

Die Snowboard-, Langlauf- oder Skiausrüstung zu mieten, ist clever:

  • Wenn du nur selten Zeit für die Piste oder Loipe findest. Denn dann ist Mieten die günstigere Wahl.
  • Für Kids und Teenager. Wenn das Equipment regelmässig dem Alter angepasst werden soll, kommt die Miete ebenfalls günstiger.
  • Wenn du gerne verschiedenartiges Material testen oder dich nicht auf Freestyle, Abfahrt, Carving oder Slalom festlegen möchtest.
  • Wenn du immer die neusten Modelle fahren möchtest.

 

Die Snowboard-, Langlauf- oder Skiausrüstung zu kaufen, ist clever:

  • Wenn du dein perfektes Material gefunden hast, vielleicht sogar durch vorheriges Mieten, und dieses die nächsten 5 Jahre regelmässig benutzt.
  • Wenn du es liebst, wenn du die Eigenschaften deines Materials nach ein paar Jahren in- und auswendig kennst.
Ski fahren

Fazit

Es ergibt Sinn, sich auf die neue Skisaison vorzubereiten, das Material und die Bekleidung zu ersetzen oder auf Vordermann zu bringen. Dies verhindert unangenehme Überraschungen und sorgt dafür, dass du deine Zeit auf den Skipisten in vollen Zügen geniessen kannst. Ohne auszukühlen, ohne komplett durchnässt zu werden und ohne Stock- oder Skibruch. Unsere Aufstellung berücksichtigt die absoluten Must-Haves, mit denen du problemlos durch einen Skitag kommst. Selbstverständlich kannst du deine Ausrüstung weiter ausbauen, zum Beispiel mit spannenden Ski-Gadgets.