1. Startseite
  2. Skifahren mit Kinder - Viel Geduld und warme Füsse
Wintersport mit Kindern

Skifahren mit Kindern – Viel Geduld und warme Füsse

SPO_KinderxWintersport_header_21x9.jpg
14. January 2022

Wintersport kann auch mit Kindern zum entspannten Erlebnis für die ganze Familie werden. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei!

Mit Kindern auf die Piste

Woran erinnern Sie sich, wenn Sie an Ihre ersten kindlichen Erfahrungen auf Skiern zurückdenken? An ein spannendes Familienerlebnis mit erheblichem Spassfaktor? Oder an genervte Eltern, kalte Füsse und ein hohes Stresslevel? Falls Sie zur zweiten Gruppe gehören, dann ist wohl so einiges schiefgelaufen. Denn Wintersport kann auch mit kleinen Kiddies zum entspannten Erlebnis für die ganze Familie werden. Unsere Tipps helfen Ihnen dabei!

Was es zu beachten gilt

Sicherheit im Zentrum

Glücklicherweise sieht man heutzutage kaum mehr Skifahrer*innen, die sich ohne Helm auf die Piste wagen. Auch die kleinsten Pistenrowdys gewöhnt man am besten schon möglichst früh an einen schützenden Helm. So gehört das Tragen des Kopfschutzes von Beginn an zum Schneesport dazu und wird schnell zur Gewohnheit. Auch ein Rückenprotektor kann Ihr Kind (aber auch Sie) effizient vor Rückenverletzungen schützen und sollte zu jeder Ski- oder Snowboard-Grundausrüstung gehören.


Kalte Füsse vermeiden

Kalte Füsse können auch den Kleinen die Lust auf Wintersport gehörig vermiesen. Deshalb müssen auch die passenden Skischuhe sorgfältig ausgewählt werden. Sie sollten perfekten Halt geben, ohne die Füsse und Zehen zu sehr einzuengen. Denken Sie auch daran, zur Skischuh-Anprobe immer ein dickes Paar Socken mitzunehmen – es kann nämlich sein, dass die Schuhe eine Nummer grösser gekauft werden müssen, um Füssen UND dicken Socken komfortabel Platz zu lassen.  Auf der Piste sollten Sie für die Kleinen immer ein Paar trockene Reserve-Socken dabeihaben, um frierenden Füssen in durchgeschwitzten Socken und dadurch entstehender kindlicher Unzufriedenheit entgegenwirken zu können.