Rucksack – Tipps und Kaufberatung

Für jede Aktivität, bei der Sie mehr Ausrüstung mitnehmen, als Sie in Ihren Taschen verstauen können, wie beim Wandern, Trekken, Klettern, Skitouren oder bei einem Stadtbummel, benötigen Sie einen Rucksack. Welcher Rucksack zu welcher Gelegenheit passt, erfahren Sie hier:

Ein Tag oder mehrere Tage?

Ein Rucksack bedeutet Freiheit – mit ihm gelangen Sie an die einsamsten Orte unseres Planeten, sei es für einen Tag oder gar für mehrere Wochen. Dabei sollte der Rucksack richtig sitzen, über genügend Platz für Ihr gesamtes Material verfügen und optimal auf Ihre Aktivitäten zugeschnitten sein.

Rucksäcke können in zwei Hauptkategorien unterteilt werden:
  • Tages-Ausflug / Wanderung / Daypacks (Stadtrucksäcke)
    Kleiner Rucksack 10 – 40 Liter, abhängig davon, wie viel Ausrüstung und Proviant eingepackt werden muss.

  • Mehrtägiges / -wöchiges Trekking – Trekking-Rucksäcke
    Ab 40 Liter, abhängig davon, wie wir uns verpflegen und in welche Region (warm/kalt) uns die Tour führt.

Ein paar Anforderungen sollte jeder Rucksack erfüllen:
  • Die Last muss optimal verteilt werden können.
  • Das Tragesystem muss die richtige Grösse haben (und richtig eingestellt sein).
  • Der Rucksack verfügt über einen ergonomischen Schnitt und die passende Polsterung.
  • Die Bewegungsfreiheit muss gewährleistet sein.

 
Beim Rucksackkauf soll und darf probiert werden, was das Zeug hält. Denn der passende Rucksack ist eine äusserst individuelle Angelegenheit.